Gemeinsam für den Erhalt der Kinderstation in Parchim

13. September 2019  Uncategorized

Nach dem parteiübergreifenden, offenen Brief von Abgeordneten der SPD und der Partei DIE LINKE kam es am Freitag, dem 13. September 2019 zu einem Gespräch zwischen Vertretern der Klinikleitung Herrn Geißner, Herrn Groß und Dürkopp und den Vertretern der SPD und den Linken, Herrn Brade, Herrn Pinnau, Herrn Koplin, Frau Pulz und mir. In einem offenen Gespräch stellte die Klinikleitung der Asklepios Klinik Parchim die Vergangenheit dar, wie es zu der Situation bezüglich der Kinderstation kommen konnte. Das größte Problem ist der Fachkräftemangel bei Kinderärzten deutschlandweit. Im Gespräch konnten Anregungen gegeben werden, dass neben den Annoncen in Fachzeitschriften und im Internet, auch lokale Zeitschriften, wie die Pendlerpost genutzt werden könnten, um Ärzte zu gewinnen. Im Ergebnis sprach sich die Klinikleitung dafür aus, die Kinderstation langfristig und stabil zu sichern. An der Zukunft der Geburtenstation habe es aus Klinikleitungssicht nie Zweifel an deren Bestand gegeben. 

Die Menschen in Parchim und Umgebung haben Ängste, die in der Vergangenheit durch Artikel in den Zeitungen oder in anderen Medien nicht genommen werden konnten. Das größte Problem sei die Kommunikation, im Prozess auch die Bevölkerung mitzunehmen und Ängste zu nehmen. Deshalb machten die Politiker den Vorschlag, in einem öffentlichen Forum in Parchim den Prozess darzustellen, Fragen zu beantworten und einfach deutlich zu machen, dass eine Region gemeinsam an dem Erhalt der Kinderstation interessiert ist. Dies werde die Klinikleitung prüfen. Die Klinikleitung und die Politiker vereinbarten im Austausch zu bleiben, damit man gemeinsam für den Erhalt der Kinderstation kämpfe.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen