Fridays for Future, Legalisierung von Cannabis oder das „Petzportal an den Schulen“ – ich stand Rede und Antwort

06. September 2019  Uncategorized

Endlich war es wieder so weit: ich lud Schülerinnen und Schüler des Boizenburger Gymnasiums in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern ins Schweriner Schloss ein. 

Ich halte es für wichtig, dass unsere Jugendlichen frühzeitig an Politik herangeführt und ihnen wichtige Abläufe in der Demokratie vermittelt werden. 

Nach der Einführung durch den Besucherdienst, konnten die Boizenburger Gymnasiasten der ersten Fragestunde nach der Sommerpause beiwohnen, in der viele interessante Fragen von den Landtagsabgeordneten an die zuständigen Minister gestellt wurden. Auch ich befragte die Sozialministerin zur zukünftigen Gestaltung der Kinder- und Jugendarbeit.

In der anschließenden Gesprächsrunde diskutierten die Besucher zahlreiche politische Themen. Für die Jugendlichen war natürlich das Thema ‚Legalisierung von Cannabis‘ interessant. Ein entsprechender Antrag seitens der Linksfraktion lag dem Landtag vor. Für DIE LINKE ist die Cannabis-Verbotspolitik gescheitert. Erst die Kriminalisierung ermöglicht einen boomenden Schwarzmarkt ohne jeglichen Schutz von Risikogruppen, wie etwa Jugendlichen. Mittlerweile bezeichnete der Bundesvorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter dies als weder zielführend, noch intelligent, so muss jetzt endlich umgesteuert werden. 

Weiterhin interessierten sich die Schüler*innen auch sehr für meine Meinung zu den „Fridays for Future-Demos“. Die Linke steht hinter diesen Demos. Das Engagement der jungen Menschen für mehr Nachhaltigkeit und eine bessere Klimaschutzpolitik sei einfach nur beeindruckend. Würde die Landesregierung nur halb so viel Interesse für den Klimaschutz zeigen, wäre man in M-V schon ein riesigen Schritt weiter. Fakt ist, dass in Deutschland endlich wirksame Maßnahmen zur CO²-Reduktionen notwendig sind. Doch leider hätte SPD und CDU keine konkreten Ideen zum Klimaschutz. So wurde ein ebenfalls im Landtag vorliegender Antrag der Linksfraktion Aktiven Klimaschutz in MV leider abgelehnt. Das sei bedauerlich.

Nach dem Mittagessen im Schlosscafé stand ein informativer Rundgang durch das Schlossmuseum, wo über die Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns informiert wurde, auf dem Plan. 

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen