Schiedsfrauen und Schiedsmänner würdigen

25. Februar 2019  Uncategorized

Zur Antwort auf die Kleine Anfrage „Schiedswesen in Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 7/3157):

Es ist längst überfällig und zu begrüßen, dass die Landesregierung prüft, für Schiedspersonen eine Ehrung nicht nur nach zehn, sondern auch nach 25 Jahren ununterbrochener Tätigkeit vorzunehmen. Ende 2017 gab es insgesamt 125 Schiedsstellen im Land. Die dort tätigen Schiedspersonen leisten eine gesellschaftlich sehr wichtige Aufgabe. Sie tragen ehrenamtliche zur außergerichtlichen Streitschlichtung bei und sind wichtige Organe der Rechtspflege. Durch ihre schlichtente Tätigkeit unterstützen sie den Rechtsfrieden. Von 2014 bis 2017 wurden von ihnen landesweit über 1.000 Verfahren durchgeführt mit leicht steigender Tendenz. Insofern ist es unverständlich, warum eine Ehrung nach 25 Jahren ununterbrochener Tätigkeit erst jetzt geprüft wird.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen