Land lässt Berufsbetreuer und Betreuungsvereine hängen

22. September 2017  Uncategorized

 Seit Wochen beschäftigt mich auf Landesebene die Situation der Berufsbetreuer und Betreuungsvereine. Treffen mit vielen Betreuern zeigte den großen Handlungsbedarf. Seit 2005 wurden die Vergütungspauschalen der Berufsbetreuer nicht angepaßt. Ähnlich sieht es bezüglich der Unterstützung der Betreuungsvereine aus. Deshalb bin ich zur Absetzung des Gesetzentwurfes zu Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern von der heutigen Tagesordnung des Bundesrates enttäuscht. 

Noch enttäuschender ist jedoch, dass gerade unsere Landesregierung für die Absetzung dieses Tagesordnungspunktes mitverantwortlich war. Die vom Bundestag fraktionsübergreifend beschlossene Anpassung des Vergütungssystems im Betreuungswesen, die etwa ein 15%ige Erhöhung der Vergütung für Berufsbetreuer vorsah, wird dadurch in die nächste Legislatur des Bundestages geschoben und muss dort neu behandelt werden. Für Berufsbetreuer und Betreuungsvereine ist die Situation mittlerweile existenzbedrohend. So erreichte uns erst in diesem Jahr ein Appell der Betreuungsvereine, die ihr Aus signalisieren. Die Leidtragenden sind die haupt- und ehrenamtlichen Betreuer und letztendlich die auf Hilfe angewiesenen Betreuten im Land. Ein Zustand, der aus meiner Sicht nicht hinnehmbar ist. Deshalb werden wir in den kommenden Haushaltsberatungen im Landtag im ersten Schritt auf eine bessere Ausstattung der Betreuungsvereine pochen.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen