Anti-Atom Demo in Dannenberg am 26.11.2011

28. November 2011  Uncategorized

Am 26.11.2011 bei der Demo in Dannenberg gegen den letzten Castortransport nahmen 23.000 Leute teil ( laut Polizei sollen es nur 8.000 Leute gewesen sein) und 425 Traktoren. Beeindruckend für mich war, wie friedlich viele Leute, von Jung bis Alt gemeinsam für ein Leben ohne Atomkraft einstanden. Besonders ergriffen war ich von der Darstellung einer 34 jährigen Japanerin, die in Fukushima wohnte und erzählte, wie die Ereignisse in Fukushima das Leben ihrer zwei Kinder und ihres veränderten hätten. Das machte umso deutlicher, wie wichtig es ist gegen Atomkarft zu demonstrieren. Atomkraft ist nicht beherrschbar, selbst in einer Demokratie wie Japan nicht. Und die Probleme mit der Müllentsorgung kennt mittlerweile jeder.

Gorleben ist als Endlager ungeeignet , dass steht seit mehreren Jahren fest. Doch anstatt wirklich nach alternativen Endlagern zu suchen, wird die Öffentlichkeit scheinbar nur getäuscht. Das ist an den Finanzen zu erkennen. Im Bundeshaushalt für 2012 wurden 73 Mio. Euro für den Ausbau von Gorleben eingesetzt und 3 Mio. Euro für die Suche nach Alternativen Endlagern. Das spricht nicht für eine ernst gemeinte Suche nach alternativen Endlagerstätten für hochradioaktiven Atommüll.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Aktionswoche „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Kinder“ vom 21.-25.11.2011

18. November 2011  Uncategorized

Die Linksfraktion zeigt erneut Flagge gegen Gewalt an Frauen und Kindern: Wie in jedem Jahr nimmt die Fraktion auch dieses Mal wieder an der Fahnenaktion der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes teil, um ein Zeichen zu setzen, dass niemand wegsehen darf, denn Gewalt ist nicht zu akzeptieren.  Die Fahnenaktion gilt als Auftaktveranstaltung zur Aktionswoche „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Kinder“ in Schwerin. Es ist erschreckend, wie hoch die Zahl der Frauen und Kinder nach wie vor ist, die unter häuslicher und sexualisierter Gewalt leiden. Die dokumentierten Fälle in den Beratungsstellen machen deutlich, wie wichtig Beratung und Hilfe, aber auch die Präventionsarbeit sind.  Die Beratungs- und Hilfestrukturen sind auszubauen und zu stärken.Die Linksfraktion zeigt erneut Flagge gegen Gewalt an Frauen und Kindern: Wie in jedem Jahr nimmt die Fraktion auch dieses Mal wieder an der Fahnenaktion der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes teil, um ein Zeichen zu setzen, dass niemand wegsehen darf, denn Gewalt ist nicht zu akzeptieren.  Die Fahnenaktion gilt als Auftaktveranstaltung zur Aktionswoche „Nein zu Gewalt gegen Frauen und Kinder“ in Schwerin. Es ist erschreckend, wie hoch die Zahl der Frauen und Kinder nach wie vor ist, die unter häuslicher und sexualisierter Gewalt leiden. Die dokumentierten Fälle in den Beratungsstellen machen deutlich, wie wichtig Beratung und Hilfe, aber auch die Präventionsarbeit sind.  Die Beratungs- und Hilfestrukturen sind auszubauen und zu stärken

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

13.11.2011: Volkstrauertag

13. November 2011  Uncategorized

Heute am Volkstrauertag, habe ich einige Gedenkstätten in Neustadt- Glewe und Ludwigslust aufgesucht. Ich war überrascht, wo es überall Gedenkstätten in unserer Gegend gibt. Sie fallen nicht immer gleich auf und doch findet man sie, wenn man will. Gerüht hat mich sehr, der sowjetische Friedhof in Neustadt- Glewe, der etwas abseits liegt, aber einen Besuch wert ist. Die sowjetischen Soldaten, die dort 1945 gefallen sind, waren oftmals 20 Jahre alt oder jünger. Das machte mich nachdenklich. Und das soll es auch an einen Tag wie heute. Dieser Tag soll uns die Toten in Gedächtnis rufen, die ihr Leben   im Krieg liessen; soll uns mahnen. Und für mich hat dieser Tag auch etwas, was in die Zukunft gerichtet ist: kein Krieg- niemals. Deshalb ist es richtig, dass wir immer wieder den Frieden fordern. Keine Mutter sollte ihr Kind im Krieg verlieren.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Konstituierung der Landtagsausschüsse

04. November 2011  Uncategorized

Am 02. November 2011 konstituierten sich die Fachausschüsse des Landtages Mecklenburg-Vorpommern. Ich bin Mitglied im Petitionsausschuss, der Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern behandelt. Ausserdem bin ich stellvertretendes Mitglied im Sozial- und Innenausschuss.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.

Beginn der Ämtertour

04. November 2011  Uncategorized

Da ich mir zum Ziel gesetzt habe, möglichst häufig und viel in meinem Wahlkreis und bei den Bürgerinnen und Bürgern zu sein, habe ich Ende Oktober 2011 mit meiner Ämtertour begonnen. Ich werde die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Amtsvorsteher, Vereine und Verbände besuchen. Ich möchte erfahren, wo Herausforderungen in nächster Zeit liegen und wie ich dazu beitragen kann, hier zu helfen.

Als erste Städte habe ich Lübtheen und Dömitz besucht. Der Besuch zeigte mir, dass in beiden Städte viel für nachhaltige Energie getan wird. Wir sind auf einem guten Weg, was die nachhaltige Energie betrifft.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.


Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen