Geschlechterbewusste Jungen- und Mädchenarbeit entwickeln

26. Juni 2012  Uncategorized

Der gleichstellungspolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter, und seine Kollegin, die kinder- und jugendpolitische Sprecherin Jacqueline Bernhardt, haben sich am 26.06.2012 mit Dirk Siebernik von der Genderfachstelle MV und Bernd Schröder, Vertreter des Sozialministeriums, zu einem Arbeitsgespräch getroffen, um über die Erarbeitung von Leitlinien für eine geschlechtersensible pädagogische Arbeit mit Jungen und Mädchen zu beraten.

„Es ist unabdingbar, die spezifischen Bedürfnisse von Mädchen und Jungen in Entwicklungs- und Lernprozessen zu kennen und entsprechende Handlungsanleitungen zur gezielten Förderung der Kinder und Jugendlichen in der pädagogischen Arbeit zu entwickeln“, erklärte Ritter am Montag in Schwerin. Solche Leitlinien dienten den pädagogischen Fachkräften als Handreichung, um die gesetzlich formulierte geschlechterbewusste Pädagogik zielführend umsetzen zu können.

„Um die Leitlinien für eine geschlechterbewusste Jungen- und Mädchenarbeit im Land auf den Weg zu bringen, wollen wir das Thema im Rahmen einer Selbstbefassung auf die Tagesordnung im Sozialausschuss bringen und streben eine Anhörung mit Fachleuten aus der Kinder-, Jugend- und Gleichstellungsarbeit an“, sagte Frau Bernhardt.

„Es ist wichtig, Jungen und Mädchen eine Entwicklung zu ermöglichen, die fernab von Rollenklischees und Geschlechterstereotypen erfolgt, damit sie ihre Fähigkeiten voll entfalten können und sich zu eigenständigen Persönlichkeiten entwickeln“, so Ritter.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen