Nicht an sozialpädagogischer Bildung sparen

30. Oktober 2019  Uncategorized

Heute fand im Sozialausschuss die Auswertung der Anhörung zum anstehenden Doppelhaushalt mit dem Sozialministerium statt:

Die Anhörung in der letzten Woche hat gezeigt, dass die Bildungsstätte Schabernack e.V.‘, die in der Verantwortung des Landes liegt, mit den derzeit eingestellten Haushaltsmitteln deutlich unterfinanziert ist und sein wird. Sollte die Finanzierung so bestehen bleiben, so könnten wichtige Qualifizierungen wie, die für Seiteneinsteiger in den Kindertagesstätten oder ein Modellprojekt im Allgemeinen Sozialen Dienst in den Jugendämtern nicht mehr durchgeführt werden. Das wäre ein schlechtes Zeichen an die Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe.

Zwar soll die institutionelle Förderung erhöht werden, durch den Wegfall von Projekten entsteht jedoch ein Finanzierungsloch von 150.000 Euro. In der heutigen Beratung stellte das Ministerium auf die schlichte Arbeitsfähigkeit der Bildungsstätte ab. Jedoch blendet sie aus, dass das Leistungsangebot reduziert und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen werden müssten. Der Bildungsträger nimmt wichtige Aufgaben in der sozialpädagogischen Aus-, Fort- und Weiterbildung wahr. Das Land muss seiner Verantwortung nachkommen und die Bildungsstätte so ausstatten, dass sie ihre Aufgaben wahrnehmen kann. Erforderlich ist deshalb eine Aufstockung der veranschlagten Mittel um mindestens 150.000 Euro. Hierfür werden wir uns einsetzen.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen