Linksfraktion stellt Personalkonzept für die Justiz vor

01. Oktober 2019  Uncategorized

In der heutigen Landespressenkonferenz stellten die Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg, und ich ein „Personalkonzept für die Sicherstellung einer zukunftsfähigen Justiz“ vor.

„Die Justiz, wie der gesamte Öffentliche Dienst, steht künftig vor großen personellen Herausforderungen“, erklärt Simone Oldenburg.

Bereits jetzt sei die Personaldecke sehr dünn, die anstehende Pensionierungswelle könnte die Justiz jedoch vollends überrollen. Ein tragfähiges Konzept zur Sicherstellung des künftigen Personalbedarfs sei deshalb bitternötig. „Das Personal in der Justiz ist knapp, die Verfahrenslaufzeiten zu lang. Zudem werden weit mehr als die Hälfte aller Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte in den kommenden Jahren in den wohlverdienten Ruhestand gehen“, ergänzt Jacqueline Bernhardt.

Aktuell sei es nicht möglich, diese Altersabgänge adäquat zu kompensieren. Es sei deshalb nötig, alle Bereiche – von der universitären Ausbildung, über das Referendariat, bis hin zu den Lebenszeitrichterinnen und Lebenszeitrichtern – in den Blick zu nehmen, um auf Verbesserungen der Situation hinzuwirken.  

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen