Gleiche Chancen für alle Kinder

31. Mai 2019  Uncategorized

Anlässlich des Internationalen Kindertages bekräftigte ich meine Forderung nach einer Verbesserung der Qualität in der Kindertagesförderung und der Einführung einer landesweiten Kinderkarte:

Am internationalen Kindertag, an dem die Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund gestellt werden, ist festzustellen, dass jedes dritte Kind in Mecklenburg-Vorpommern noch immer in Armut lebt oder von Armut gefährdet ist. Für MV ein Armutszeugnis, im wahrsten Sinn des Wortes. Zwar wird mit der Einführung der kostenfreien Kita ein richtiger Schritt zum chancengleichen Zugang zu Bildung gegangen, was nützt jedoch eine kostenfreie Kita, wenn nicht genug  Erzieher*innen da sind, um Bildung zu vermitteln. 

Weiterhin bedarf es zur Steigerung der Chancengleichheit für alle Kinder der Einführung einer landesweiten Kinderkarte. Diese ermöglicht es allen Kindern, unabhängig vom Einkommen der Eltern, Kultur- oder Freizeitangebote wahrzunehmen. Dazu zählen etwa Mitgliedschaften in Sportvereinen oder der Eintritt zur Schwimmhalle.

Mecklenburg-Vorpommern ist noch lange kein Kinderland. Hier muss noch Einiges passieren!

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen