„Erlesene“ Termine

19. November 2018  Uncategorized

Auch am Freitag stand für mich der bundesweite „Vorlesetag“ auf dem Plan. So besuchte ich die Grundschule Theodor Körner in Wöbbelin und die Grundschule Johann Wolfgang Goethe in Neustadt-Glewe, um Erstklässlern aus Büchern vorzulesen.

in Neustadt-Glewe bei der Klasse 1b

Die Vorlesetermine in den Schulen gehören für mich zu den schönsten und wichtigsten überhaupt. Es sei faszinierend, wie gebannt die Kinder den Geschichten lauschten. Man merke förmlich, wie das vorgelesene Wort, in der Fantasie der Kinder, zu einer eigenen Welt werde.

diese Buchstaben können die Erstklässler schon

Lesen bildet und es ist wichtig, bereits frühzeitig das Interesse der Kinder für Bücher zu wecken. Wichtige Themen könnten den Kindern auf viel eingängige Art vermittelt werden.

das Buch „Jakob und die Bienen“

So las ich in Wöbbelin aus dem Buch „JACOB UND DIE BIENEN“ von Annegret Templin vor, ein Buch, dass von den drei Bienenvölkern des Schweriner Schlosses inspiriert wurde. Kindern lässt sich auf einfache Weise vermitteln , welche Bedeutung diese Tiere in der Natur haben, zumal auch die Wöbbeliner Grundschule über ein Bienenvolk verfüge.

es wurden ganz fleißig Bilder von Jakob und den Bienen gemalt

Das einzig Bedauerliche an diesen Vorleseterminen sei, dass sie so schnell vorbeigingen.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen