Es gibt nur einen Weg: Eltern von Kita-Gebühren befreien

29. Mai 2018  Uncategorized

Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung belasten gerade Familien in unserem Land enorm, laut der Bertelsmann-Studie. M-V ist das Bundesland mit den durchschnittlich geringsten Einkommen. Eltern, die knapp über dem Existenzminimum verdienen, zahlen Beiträge in voller Höhe und werden damit genauso zur Kasse gebeten wie gut verdienende Eltern.

Eine sozialverträgliche Staffelung gibt es in M-V nicht. Zudem sind die Gebühren von Kreis zu Kreis unterschiedlich und variieren zum Teil stark. In der Krippe zahlten Eltern im Jahr 2017 je nach Wohnort durchschnittlich zwischen 255,66 Euro und 368,55 Euro für einen Ganztagsplatz, im Kindergarten variierten die Beiträge in den Kreisen zwischen 136,91 Euro und 206,55 Euro für die Ganztagsbetreuung (siehe Kleine Anfrage „Darstellung der Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in M-V“, Drs. 7/750). Jede Sonderregelung bei der Beitragsbemessung führt zudem zu zusätzlichen Verwaltungskosten. Das ist Geld, das an den Kindern und der Qualität der Betreuung vorbeigeht. Deshalb kann es nur den Weg geben: Eltern von den Kita-Gebühren befreien.

Um Artikel über soziale Netzwerke weiterzuverbreiten, müssen Sie diese aktivieren - für mehr Datenschutz.



Alle Formularfelder sind erforderlich.







Alle Formularfelder sind erforderlich.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen